Thomas Bareiß MdB setzt sich für den Erhalt der DRK-Rettungsleitstelle in Balingen ein – Ortsnahe Notfallversorgung dringend notwendig

Bei seinem Besuch der Rettungsleitstelle des Deutschen Roten Kreuz in Balingen informierte sich der Bundestagsabgeordnete Thomas Bareiß auf Einladung des DRK-Kreisvorsitzenden Heiko Lebherz über die Leitstelle und machte sich stark für den Erhalt der Leitstelle. Das Innenministerium Baden-Württemberg prüft derzeit die bestehende Leitstellenstruktur von Feuerwehr und Rettungsdienst im Land auf eine mögliche Zusammenlegung unterschiedlicher Leitstellen.

Die DRK-Rettungsleitstelle in Balingen gilt seit der Renovierung im Jahr 2014 als eine der modernsten Leitstellen in Baden-Württemberg und ist für die Notfallversorgung im Zollernalbkreis unerlässlich. Über die Leistungsfähigkeit und die lebensentscheidenden effizienten Abläufe überzeugte sich auch Thomas Bareiß bei seinem Besuch der Leitstelle. Thomas Bareiß zeigte sich sehr beeindruckt von der Arbeit der 16 Disponenten und Mitarbeiter, die die Notrufe in der Leitstelle koordinieren. Thomas Bareiß betonte „wenn es um ein Menschenleben geht, dann zählt jede Minute. Gerade im ländlichen Raum kommt es bei einem Rettungseinsatz auf die guten Ortskenntnisse der Helfer und Disponenten an". Er erklärte weiter, „eine schnelle Hilfeleistung der Menschen vor Ort muss gewährleistet sein". Thomas Bareiß machte deutlich, dass die DRK-Rettungsleitstelle ein entscheidender Standortfaktor für den Zollernalbkreis ist und er sich deshalb für den Erhalt einsetzen wird.

 

Communities: