Standpunkte

Als direkt gewählter Bundestagsabgeordneter des Wahlkreises Zollernalb-Sigmaringen bin ich fest mit meiner Heimat verwurzelt und setze ich mich in Berlin für die Interessen meines Wahlkreises ein. Das Spektrum ist dabei vielschichtig:


Ausbau der Verkehrsinfrastruktur in der Region:

Der Wahlkreis Zollernalb-Sigmaringen liegt im Verkehrsschatten. Schnelle Anschlüsse an die Metropolregionen in Baden-Württemberg sind kaum vorhanden. Deshalb ist es – auch im Interesse der heimischen Wirtschaft – entscheidend, dass die vorhandenen Bundesstraßen bedarfsgerecht ausgebaut werden. Ein großer Erfolg, war die Aufnahme der Ortsumfahrungen B 463 Lautlingen, die B 27 Balingen-Süd/Dotternhausen und Schömberg und die B 311 Lückenschluss „Nordtrasse“ auf der Achse Freiburg-Tuttlingen-Ulm bei Sigmaringen in den vordringlichen Bedarf des Entwurfs des Bundesverkehrswegeplans in 2016. Der Bundesverkehrswegeplan umfasst alle Investitionen des Bundes für den Neu- und Ausbau sowie die Erhaltung und Erneuerung der Straßen für die nächsten 15 Jahre. Aus diesem Grund war die Aufnahme in den vordringlichen Bedarf ein starkes Signal in die Region. Es gibt aber noch viel zu tun, um die weitere Realisierung dieser und weiterer Projekte wie beispielsweise die Elektrifizierung der Zollernbahn zügig voran zu treiben. Aus diesem Grund setze ich mich im Bundestag weiterhin für den Ausbau der Verkehrsinfrastruktur in meiner Heimat ein.

 


Den Mittelstand unterstützen:

Baden-Württemberg im Allgemeinen und der Wahlkreis Zollernalb-Sigmaringen im Besonderen sind geprägt durch einen starken und innovativen Mittelstand, der nicht weniger als das Rückgrat der deutschen Wirtschaft ist. Neue Ideen und neue Produkte sind die Grundlage unserer gut gehenden Wirtschaft in Baden-Württemberg. Zu den aktuellen Herausforderungen für kleine und mittlere Unternehmen gehören der demografische Wandel und der daraus resultierende Fachkräftebedarf, die Energiewende sowie die Digitalisierung der Wirtschaft. Hier muss es Kernanliegen der Bundespolitik, alles dafür zu tun, den Mittelstand durch verlässliche Rahmenbedingungen zu unterstützen und zu fördern, um diesen Herausforderungen gerecht zu werden. Dafür setze ich mich nicht zuletzt im Ausschuss für Wirtschaft und Energie besonders ein.

 


Breitbandausbau im ländlichen Raum:

Ohne Frage sind Breitband-Zugangsmöglichkeiten zum Internet für die wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklung unseres Landes von grundlegender Bedeutung. Jedes Unternehmen, jeder Handwerker und jede Familie benötigen heutzutage schnelles Internet genauso wie einen Strom- oder Wasseranschluss. Gerade bei uns im ländlichen Raum ist die Breitbandversorgung enorm wichtig. Breitband ist ein bedeutender Standortfaktor für die Ansiedlung von Unternehmen und Familien und damit die Sicherung und Schaffung von Arbeitsplätzen. Im Rahmen meiner Mitgliedschaft im Beirat der Bundesnetzagentur trete ich dafür ein, dass der ländliche Raum so schnell wie möglich flächendeckend mit Breitbandanschlüssen versorgt wird.

Thomas Bareiß Newsletter

Immer auf dem neusten Stand bleiben.

  • Newsletter

Anchor

Deutscher Bundestag
Thomas Bareiß MdB

Platz der Republik 1

11011 Berlin

Tel.: 030 – 227 73783

Fax: 030 – 227 76783

Wahlkreisbüro Sigmaringen
Thomas Bareiß MdB

Karlstraße 28

72488 Sigmaringen

Tel.: 07571 - 120 53

Fax: 07571 - 725 695

Wahlkreisbüro Zollernalb
Thomas Bareiß MdB

Bahnhofstraße 22

72336 Balingen

Tel.: 07433 - 918 66

Fax: 07433 - 918 67