TOP THEMA

1/10

Besuch der Erstaufnahme-Zentren für Geflüchtete aus der Ukraine

Zusammen mit Regierungspräsident Tappeser besuchte Thomas Bareiß die Erstaufnahme für Flüchtlinge in Meßstetten und Sigmaringen. Es war sehr beeindruckend, was in den letzten Wochen hier aufgezogen wurde und wieviel Menschen sich ehrenamtlich einbringen und mithelfen. In Meßstetten wird den ankommenden Kindern dieser Teddy geschenkt. Eine super Aktion. Thomas Bareiß nutze die Gelegenheit um sich aus tiefsten Herzen bei allen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern für Ihren aufopferungsvollen Einsatz zu bedanken. Ohne die herausragende Arbeit der Helferinnen und Helfer, wäre die Versorgung der Geflüchteten nicht möglich.

1/10

Spenden-Aktion für die Ukraine Nothilfe des Deutschen Roten Kreuzes

Voller Einsatz für die Ukraine - bei der Spenden-Aktion des Deutschen Roten Kreuzes waren viele fleißige Helfer im Einsatz. In Gammertingen, Herbertingen, Ostrach und Mengen wurden Eintopf und Kuchen verkauft, um Spenden für die Ukraine Nothilfe zu sammeln. Von diesem Geld werden dringend benötigte und von den Schwestergesellschaften des Deutschen Roten Kreuzes in der Ukraine und Polen angefragte Hilfsgüter finanziert.

1/10

Thomas Bareiß zum Entwurf der Bundesregierung für den Verkehrs-Haushalt 2022

So wie wir heute hier in Berlin den Bundeshaushalt im Großen beraten, so sprechen viele Menschen und Familien ihren Haushalt im Kleinen derzeit durch. Und da herrscht teilweise große Not. Die Tankfüllung und somit die Fahrt zur Arbeit oder zum Einkaufen wird zum Problem. Und obwohl die Lage vor Ort für viele Menschen dramatisch ist, haben wir dazu von Seiten der Bundesregierung leider nichts gehört! Statt einer schnellen und unbürokratischen Lösung der dramatischen Preissteigerungen bei den Energiepreisen führt die Ampel eine quälende Debatte um Tankrabatte und Gewerbediesel. In diesem zentralen Punkt, der die Menschen enorm belastet, ist diese Regierung nicht handlungsfähig. Das schadet vor allem den Menschen, die gerade in den ländlichen Räumen im Alltag auf das Auto angewiesen sind, aber auch unseren Unternehmen – allen vorweg dem Mittelstand. Wir erwarten von der Bundesregierung ein klares Bekenntnis und vor allem konkrete Maßnahmen für eine bezahlbare Mobilität. Der Entwurf der Bundesregierung für den Verkehrs-Haushalt 2022 zeigt, dass Sie kräftig in die Infrastruktur investieren wollen. Das befürworten wir ausdrücklich – denn aufgrund der hohen Bedeutung des Verkehrssektors für die Menschen, für unsere Wirtschaft und Industrie in Deutschland ist eine gute Mittelausstattung des Verkehrssektors zur Gestaltung einer nachhaltigen Verkehrspolitik unverzichtbar. Durch einen enormen Mittelaufwuchs, die Prioritätensetzung und „Erhalt vor Aus- und Neubau“ wurde bereits in der letzten Legislaturperiode die entscheidende Grundlage für die Mobilität der Zukunft in allen Sektoren gelegt! Bei Schiene, bei Straße und Wasser. Auch war es die Union, die bereits in der letzten Wahlperiode geplant hat, dass die Investitionen in die Schiene im Jahr 2022 erstmals die Investitionen in die Straße übersteigen. Das ist daher ein gutes Ergebnis der Verkehrspolitik der 19. Wahlperiode! Eigene Vorschläge der Ampelregierung sind im Haushalt für das Jahr 2022 allerdings nicht auffindbar. Stattdessen wird der Etat für Verkehr und Digitales um 13 Prozent schrumpfen. Der Vergleich des Haushalts mit dem Koalitionsvertrag lässt viele Fragen offen. Was wir erwarten, ist eine andere Schwerpunktsetzung und Priorisierung der verkehrspolitischen Kernthemen, die sich auch im Verkehrsetat wiederfindet. Der Investitionshochlauf in die Infrastruktur hätte die massive Steigerung der inflationsbedingten Kosten für Bauleistungen und Rohstoffe berücksichtigen müssen. Daraus folgt schon jetzt erkennbar eine Unterfinanzierung bei der Infrastrukturfinanzierung. Wie sollen so die Brücken an Autobahnen und Eisenbahnen erhalten werden? Neben den Bauleistungen wird durch die Reduzierung der Investitionen in die Digitalisierung der Schiene die Entwicklung einer zukunftsfähigen und leistungsstarken Schieneninfrastruktur eher verlangsamt als gefördert. Gleiches gilt für die Luft- und Raumfahrt, deren Finanzmittel halbiert werden. Schließlich ist das völlige Außerachtlassen jedes Engagements zur Förderung alternativer Kraftstoffe vollkommen unerklärlich. Für Autos und insbesondere die Luftfahrt sind sie unverzichtbar. Die Ampel-Koalition lässt jede Menge Chancen ungenutzt und vergibt damit Potenzial zum schnellen Erreichen der Klimaziele und zur Stärkung des Wirtschaftsstandortes Deutschland.

1/10

Spenden für die Ukraine

Seit fast drei Wochen herrscht Krieg in Europa. Wegen Putins grausamen Angriffs auf die Ukraine sind derzeit Hunderttausende Ukrainerinnen und Ukrainer auf der Flucht. Familien verlassen ihre Heimat und suchen Schutz in der Europäischen Union. Viele Menschen in Deutschland fragen sich, wie auch sie den Ukrainerinnen und Ukrainern helfen können. Lassen Sie uns weiterhin ein Zeichen der Solidarität mit der Ukraine setzen, wo immer es möglich ist. Ob mit Geldspenden, Sachgütern oder Unterkünften für Flüchtlinge. Diesen Beitrag finden Sie auch in der Kategorie "Aktuelles". Dort finden Sie einige Spendenmöglichkeiten anerkannter Hilfsorganisationen.

1/10

Thomas Bareiß lädt zur Telefonsprechstunde für Sigmaringen und den Zollernalbkreis

Aufgrund der Pandemie sind persönliche Treffen mit Bürgerinnen und Bürgern aktuell schwer umzusetzen. Thomas Bareiß erreichen das ganze Jahr viele Nachrichten mit Fragen, Wünschen und Anregungen - und genau dafür sind Abgeordnete da. Wer direkt etwas mit Thomas Bareiß bereden möchte, kann dies gern am Donnerstag per Anruf tun. Alle Details finden Sie im Beitragsbild. Bitte melden Sie sich unter der 07433-918 66 für den Zollernalbkreis und der 07571-120 53 für Sigmaringen an. Thomas Bareiß freut sich auf das persönliche Gespräch mit Ihnen!

1/10

Thomas Bareiß lädt zum Instagram-Live mit Architekt und Vorsitzenden des Deutschen Energieberaternetzwerkes Hermann Dannecker

Thomas Bareiß möchte mit Ihnen am kommenden Donnerstag, den 17.02. mit Ihnen ins Gespräch kommen! Zusammen mit dem Architekt und Diplom Bauingenieur sowie Vorstand des Deutschen Energieberaternetzwerkes Hermann Dannecker spricht er über die konkreten Auswirkungen des plötzlichen KfW-Förderstopps auf die Betroffenen Häuslebauer, junge Familien und gewerblichen Bauherren. Hermann Dannecker ist ausgewiesener Fachmann im Bereich Energieberatung und kann daher aus erster Hand berichten. Dazu ist jede und jeder hier herzlich eingeladen, das Gespräch auf Instagram live zu verfolgen und auch aktiv teilzunehmen. Das ist unter dem Link https://www.instagram.com/thomasbareiss/ möglich. Oder einfach am Donnerstag um 18 Uhr auf das Profilfoto von Thomas Bareiß klicken – so gelangt man automatisch zum Live-Stream. Fragen können vorab auch an thomas.bareiss@bundestag.de gesendet oder live bei der Veranstaltung über die Kommentarfunktion gestellt werden.

1/10

Thomas Bareiß lädt zum Instagram-Live mit Roderich Kiesewetter

Herzliche Einladung zum Instagram-Live! Gerne möchte Thomas Bareiß am kommenden Montag, den 31.01.2022 um 18 Uhr mit Ihnen ins Gespräch kommen. Thema wird der aktuelle Ukraine-Russland Konflikt und die Rolle Europas und Deutschlands sein. Als Gesprächspartner ist es Thomas Bareiß dabei gelungen, den stellvertretenden außenpolitischen Sprecher der CDU/CSU-Fraktion Roderich Kiesewetter zu gewinnen. Er ist als ehemaliger Oberst der Bundeswehr und langjähriger Außenpolitiker der CDU/CSU-Fraktion ein ausgewiesener Fachmann auf dem Gebiet der Außen- und Sicherheitspolitik. Alle sind eingeladen, die Diskussion auf Instagram live zu verfolgen und auch aktiv teilzunehmen. Eine Teilnahme an der Veranstaltung ist unter dem Link https://www.instagram.com/thomasbareiss/ möglich. Oder einfach am Montag um 18 Uhr auf mein Profilfoto klicken – so gelangen Sie automatisch in den Live-Stream. Fragen können vorab an thomas.bareiss@bundestag.de gesendet oder live bei der Veranstaltung über die Kommentarfunktion gestellt werden.

1/10

Thomas Bareiß lädt zur Telefonsprechstunde für Sigmaringen und den Zollernalbkreis

Aufgrund der Pandemie sind persönliche Treffen mit Bürgerinnen und Bürgern aktuell schwer umzusetzen. Thomas Bareiß erreichen das ganze Jahr viele Nachrichten mit Fragen, Wünschen und Anregungen - und genau dafür sind Abgeordnete da. Wer direkt etwas mit Thomas Bareiß bereden möchte, kann dies gern am Donnerstag per Anruf tun. Alle Details finden Sie im Beitragsbild. Thomas Bareiß freut sich auf das persönliche Gespräch mit Ihnen!

1/10

Thomas Bareiß wird verkehrspolitischer Sprecher und Vorsitzender der Arbeitsgruppe Verkehr der CDU/CSU-Bundestagsfraktion

In der zurückliegenden Sitzung der CDU/CSU-Bundestagsfraktion haben mich meine Kolleginnen und Kollegen zum verkehrspolitischen Sprecher und Vorsitzenden der Arbeitsgruppe Verkehr gewählt. Über das große Vertrauen habe ich mich sehr gefreut!

Jetzt freue mich darauf, zu gestalten, mich einzubringen bei diesem wichtigen Thema und auch für die Menschen in meiner Heimat etwas bewegen zu können. Wichtig ist mir, dass auch in Zukunft Mobilität und Verkehr effizient, sauber und für jeden bezahlbar bleiben. In meiner neuen Rolle werde ich für den Bahn-, Auto- und Fahrradverkehr sowie die Schiff, Luft- und Raumfahrt zuständig sein. Diese komplette Bandbreite an Verkehrsmitteln effizient zu verzahnen ist eine ebenso große wie wichtige Herausforderung. Dabei gilt es, das Potential von sauberen und verbesserten Technologien im Verkehrssektor als wertvollen Beitrag für den Klimaschutz und somit das Erreichen der Klimaziele zu nutzen. Die Zukunft dieses wichtigen Gebiets zu gestalten gehört zu einer der zentralen und spannendsten Aufgaben innerhalb der Politik in den nächsten Jahren.
Entscheidend wird dabei sein, dass Umweltschutz, eine lebenswertes Umfeld sowie Verkehrssicherheit und Lärmschutz zusammen gebracht werden mit dem wachsenden Wunsch nach bezahlbarer Mobilität in Stadt und Land.


Auch ist mir daran gelegen, die neue Rolle in der Opposition auszufüllen – um zu zeigen, wofür die CDU/CSU-Fraktion und wofür die Ampel steht. So wird bspw. die Pendlerpauschale in Frage gestellt – ich möchte jedoch vermeiden, dass die Menschen, die 30 oder 40 Kilometer zur Arbeit fahren müssen, zusätzlich belastet werden. Mobilität darf nicht zur sozialen Frage werden. Ich werde als verkehrspolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion die Herausforderungen der Mobilität der Zukunft und der Digitalisierung aktiv vorantreiben.

1/10

Die CDU schaut nach vorn - meine Teilnahme bei der Kreisvorsitzendenkonferenz

Am Samstag kamen aus ganz Deutschland Kreisvorsitzende und Bezirksvorsitzende nach Berlin zur Kreisvorsitzendenkonferenz. Wir haben darüber gesprochen, wie es mit der CDU weitergeht - Themen waren daher das Ergebnis der Bundestagswahl und die Lehren daraus. Es war eine offene und ehrliche Diskussion und das war sehr wichtig. Die Aussprache hat deutlich gemacht, dass die Gründe für die Wahlniederlage vielfältig sind. Nach 16 Jahren Regierung und Angela Merkel werden wir von vielen Menschen als Partei nicht mehr wahrgenommen. Uns fehlt gerade das Ziel und die inhaltlichen Grundlagen. Auch ging es um die Frage, wie der künftige oder die künftige Vorsitzende gefunden wird. Wir haben konstruktiv besprochen, was jetzt für die Neuaufstellung unserer Volkspartei wichtig ist. Wir müssen die Parteimitglieder einbinden! In den letzten Monaten und Jahren ist viel Vertrauen bei den Mitgliedern verloren gegangen. Daher haben wir uns als Kreisvorsitzende fast geschlossen für eine Mitgliederbefragung zur Vorsitzendenwahl ausgesprochen. Das genaue Verfahren haben wir dann am Dienstag in der Bundesvorstandsitzung im Konrad Adenauer Haus beschlossen. Eine gute Sache! Und ich bin sehr gespannt auf das Ergebnis!

NEUESTE VIDEOS

AKTUELLES

23.
Mai
EU-Projekttag am Gymnasium Gammertingen

Was macht die Europäische Union, die weltweit einzigartige wirtschaftliche und politische Vereinigung, eigentlich zu dem, was sie ist? Wie wird die EU legitimiert und organisiert, wie hängen die Institutionen und Organe zusammen und was ist deren Aufgabe? Wie trägt die EU zum Frieden bei und was hat der Schuman-Plan damit zu tun? Und: welche Rolle spielt die EU in der Welt – vor allem in Anbetracht der aktuellen außenpolitischen Situation? Fragen über Fragen, die ich heute Morgen im Rahmen des EU-Projekttages im Gymnasium Albstadt-Ebingen mit den Schülerinnen und Schülern diskutiert habe. Jedes Jahr gehen deutschlandweit Politikerinnen und Politiker in Schulen, um über dieses wichtige Thema für die Zukunft junger Menschen zu sprechen, eine Zukunft, die voller Herausforderungen und international und europäisch sein wird. Ein tolles Projekt und eine super Gelegenheit, jungen Menschen die EU näher zu bringen und sie anzuregen, sich mit der EU auseinanderzusetzen. Ich finde, das tun Sie bereits – ich wurde mit Fragen gelöchert, auch über die EU hinaus. So beschäftigen sich die Schüler nicht nur mit dem allgegenwärtigen Krieg in Europa, sondern auch mit dessen Folgen: Zusammenhalt, Inflation, die Selbstverständlichkeit des Friedens, Energiesicherheit, Sicherheit im Allgemeinen und die vielen Flüchtlinge, die bei uns und in anderen Ländern Schutz suchen. Auch ging es um meine Arbeit als Abgeordneter im Allgemeinen und natürlich das 9 Euro Ticket. Ich kann nur sagen: die jungen Menschen blicken mit großem Interesse auf all das, was in diesen spannenden wie schweren Zeiten passiert. Ein wirklich toller Besuch.

Weiterlesen
23.
Mai
Jahrestag des Grundgesetzes

Das Grundgesetz ist Ausdruck unserer Werte und verteidigt sie auch in Krisenzeiten. Es wurde am 23. Mai 1949 verkündet - die Geburtsstunde unserer heutigen Verfassung. Einen Tag später trat es in Kraft und auch nach 73 Jahren ist es ein Garant für das gleichberechtigte und friedliche Zusammenleben für jeden Einzelnen in unserem Land. Mit seinen unverzichtbaren Werten ist es das Fundament unserer Demokratie. Es zieht nicht nur die Lehren aus der Vergangenheit und der schrecklichen Nazi-Diktatur, sondern ist gleichzeitig in der Lage, sich der neuen Zeit anzupassen: durch Änderungen des Gesetzgebers und die Auslegung durch das Bundesverfassungsgericht. Das muss jedoch immer mit größtem Bedacht und Sorgfalt geschehen. Denn unser Grundgesetz ist nicht nur eine Erfolgsgeschichte – es sichert Frieden, Freiheit und die Rechte des Einzelnen.

Weiterlesen
Alle anzeigen

TERMINE & EVENTS

Alle Termine
Wahlkreisporträt
Mehr Infos
Über mich
Mehr Infos
Pressematerial
Mehr Infos
Berlin Aktuell
Mehr Infos
Besuch in Berlin
Mehr Infos

MEDIATHEK

Mehr anzeigen

Thomas Bareiß Newsletter

Immer auf dem neusten Stand bleiben.

  • Newsletter

    Datenschutzerklärung
Anchor

Deutscher Bundestag
Thomas Bareiß MdB

Platz der Republik 1

11011 Berlin

Tel.: 030 – 227 73783

Fax: 030 – 227 76783

Wahlkreisbüro Sigmaringen
Thomas Bareiß MdB

Karlstraße 28

72488 Sigmaringen

Tel.: 07571 - 120 53

Fax: 07571 - 725 695

Wahlkreisbüro Zollernalb
Thomas Bareiß MdB

Bahnhofstraße 22

72336 Balingen

Tel.: 07433 - 918 66

Fax: 07433 - 918 67